14.08.2018

Swiss African Festival zum Vierten im NSL

Über das Wochenende verwandelte sich die Schützenmatte in einen afrikanischen Markt mit gegrilltem Fisch, Fruchtsäften und Kunsthandwerk. Kleider aus afrikanischen Stoffen wurden feilgeboten und das Programm war so vielfältig, dass gar nicht alles erwähnt werden kann. Tagsüber kamen vor allem die Kinder auf ihre Kosten. Unter dem Viadukt stand ein Trampolin, auf dem Mädchen und Jungen fröhlich hüpften. Gross und Klein erfreute sich an Zuckerwatte, während der Rauch der vielen kleinen Grillstände über den Platz wehte. Tanz- und Fashionshows unterhielten die ganze Familie. Abends wurden Babys in Tragtüchern geschaukelt und die Kinder spielten in Gruppen auf dem Platz. Auf der Bühne gaben Jugendliche ihr Tanz- und Gesangstalent zum Besten. Die Menge feuerte sie dabei an. Davor und danach legten DJs auf und spielten Live-Bands, Reggae-Beats wehten über die Schützenmatte. Die Erwachsenen freuten sich am vielfältigen kulinarischen und musikalischen Angebot und sassen dabei in gemütlichen Runden zusammen.

Das Swiss African Forum führt zum vierten Mal auf der Schützenmatte im Rahmen des Neustadt-labs das Swiss African Festival durch und hat zum Ziel die Intergration der afrikanischen Diaspora zu fördern. Deren Community zählt über 30’000 Menschen in der Schweiz. In ihr sind über 50 Nationalitäten vertreten.


Vielfältiges Kunsthandwerk

Zuckerwatte: beliebt bei Gross und Klein

Kinder spielen auf dem Platz

Und hüpfen auf dem Trampolin unter dem Viadukt

Gegrillter Fisch und andere Köstlichkeiten werden feilgeboten

Jugendliche präsentieren ihr Tanz- und Gesangstalent

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.